So planen Sie die Terrasse richtig

Wünschen Sie sich auch lange eine Terrasse? Damit Sie eine schöne Veranda haben, sollten Sie sich beim Anlegen der Gartenterasse zahlreiche Gedanken machen. Die Nutzungsabsichten der Terrasse können sehr unterschiedlich sein.

So legen Sie die die Erholungsterrasse richtig an

garden-405917_640(1)Sie können die Veranda für verschiedene Zwecke planen. Ihre Terasse kann für die Familie bereit stehen, für Feste oder gemütliche Abende. Bei der Planung der Terrasse werden Sie also den Zweck genau überdenken müssen. Bei Kindern im Haus kann die Veranda beispielsweise als Spielort dienen. Behalten Sie also den Nutzungszweck im Auge, denn dieser ist bei der geplanten Möbelauswahl besonders wichtig.

Die Verandaausrichtung kann man sich als Hauseigentümer nicht aussuchen, denn diese ist von der Hauslage abhängig. Beachten Sie bei der Planung, dass die Veranda am besten direkt am Haus liegt um mehr Komfort zu bekommen. Außerdem sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie eine ebenerdige Veranda haben möchten. Experten raten dazu eine ebenerdige Terrasse zu planen. Damit kann die Terrasse auch im hohen Alter genutzt werden.

Außerdem sollte an die richtige Größe gedacht werden. Terrassenänderungen können später nur schwer zu verwirklichen sein.

Die Ausrichtung, der Belag und der Sichtschutz

Die Ausstattung der Veranda ist mit viel Überlegung zu wählen. Die Terrassenausrichtung sollte möglichst nach Südwesten erfolgen. Mit einer solchen Verandaausrichtung können Sie die Sonne zur Mittagszeit und zur Abendszeit nutzen.

Können Sie die Terrasse nur nördlich Ausrichten, dann bauen Sie die Terrasse etwas weiter weg vom Haus. Die Sonneneinstrahlung kann somit trotzdem gewährleistet werden.

Achten Sie bei der Auwahl des Bodenbelages für die geplante Veranda nicht nur auf das Aussehen. Suchen Sie sich einen Bodenbelag der widerstandsfähig und leicht zu pflegen ist. Holz als Verandabelag ist bei der Sonneneinstrahlung sehr schnell warm und kann als Fußbodenheizung dienen. Außerdem sollte bei der Verandaplanung eine 2 Prozent Gefälle genutzt werden. Regenwasser muss unbedingt optimal ablaufen können, um Schäden zu vermeiden .Ein optimaler Sichtschutz ist ebenfalls zu empfehlen. Nutzen Sie dafür entweder Hecken oder Sichtschutzwände.

Bewährte Formen einer Terrasse

Bei der Planung der Veranda sollten Sie zwei Formen in Betracht ziehen. Soll Ihre Terrasse sehr niedlich und exklusiv aussehen, empfehlen wir die runde Form. Nutzen Sie bei viel Platzbedarf eine würfelformähnliche gartenveranda.Denken Sie an die optische Erscheinung der Terrasse.