Rasen in frischen Farben

Lassen Sie Ihren Rasen in frischen Farben erstrahlen mit den richtigen Pflegehinweisen

chair-517040_640(1)Ein leuchtend grüner und hergerichteter Rasen gehört mit zu einem gepflegten Garten, da stimmt jeder Gartenfans zu. Schaut man sich den eigenen Rasen im Garten an, dann sieht dieser meistens nicht so aus, wie man ihn sich selber wünscht. Kleepflanzen und andere Blumen verschandelt immer wieder das Erscheinungsbild vom immergrünen Rasen. Häufig steckt dann der kleine lässtige schwarze Hügelwerfer seinen Kopf durch den Rasen und vernichtet das Bild vollständig.

Für einen Rasenbesitzer sind solche Beschädigungen am Rasen nur schwer zu verkraften. Wir zeigen Ihnen wie Sie die Rasenfläche zu Beginn des Gartenjahres so pflegen, dass Ihr Rasen im Sommer in einem schönen Grün erstrahlt.

Die Rasenpflege in den Frühjahrsmonate

Die Rasenpflege sollte bereits in den Frühjahrsmonaten, wenn die Sonne die Erde kitzelt, begonnen werden. Damit Ihr Rasen gesund bleibt, sind vor allem Mäharbeiten und Düngearbeiten besonders wichtig. An dieser Stelle möchten wir Ihnen mit einigen Tipps die richtige Rasenpflege erleichtern.

Bevor man mit dem Rasenschnitt und Düngen überhaupt beginnen kann, sollte die Grünfläche frei gelegt werden. Das bedeutet Herbstblätter und Äste aus dem Winter die sich dort befinden zu entfernen. Haben Sie feuchte Stellen entdecken, die sich von dem Laub auf dem Rasen gebildet haben? Dann kann der Rasenmäher wieder zurück in die Garage, die feuchten Rasenstellen müssen erst abtrocken.

Den Maulwurf vertreiben

Sind Sie gerade dabei die Grünfläche von Herbstüberresten zu befreien, dann sollten auch die Hügel der Maulwürfe entfernt werden. Um diese zu entfernen sollten Sie folgende Möglichkeit anwenden. Die Mauwurfshügel werden breit gestreut und daraufhin festgeklopft. So verhindern Sie neue Gänge und neue Hügel.

Der Mäher hat seinen Einsatz

Ist alles weggeräumt, kommt der Rasenmäher zum Einsatz. Die optimale Zeit für den ersten Rasenschnitt ist von März bis April. War der Winter vorher besonders mild, konnte der Rasen gut wachsen, dann können Sie schon vor März Rasen mähen.

Achten Sie beim Mähen darauf, dass der allererste Rasenschnitt nicht zu kurz ist.Eine Rasenlänge von 4 Zentimetern ist perfekt

Moos und Unkraut entfernen

Moos und Unkraut sind leider häufig Dinge, die ein Gartenfreund nicht verhindern kann. Moos und Unkraut wächst auch auf dem schönsten Rasen. Durch Staunässe entstehen Moosegewächse und auch Schädlingspflanzen, welche Sie in den warmen Frühjahrsmonaten beseitigen sollten.

Denken Sie an eine regelmäßige Behandlung dieser Stellen, werden diese Stellen unbeachtet gelassen,kommt es dazu, dass die Rasenfläche verdrängt wird.Vertikulieren kann bei Moos und Unkraut wahre Wunder bewirken. Der Rasenlüfter bekämft mit seinen Messern Moosgeflechte und auch Unkraut und hinterlässt eine sanierte Grünfläche.

Nach der Arbeit muss sich der Rasen erholen

Nach dem durchlüften bekommt die Rasenfläche eine Pause. Geben Sie Ihrem Rasen ein paar Tage Zeit. Danach kann eine mit dem optimalem Dünger gestartet werden. Wichtig ist alles vom Rasen optimal mit Grünflächendünger zu bestreuen. Durch den Rasendünger gelangen notwendige Mineralien in den Grünflächenboden und um die Rasenfläche zu stärken.

Nach der Düngekur kann der Rasen wieder normal genutzt werden.